Über uns

Der Sucht-Arbeitskreis im Berchtesgadener Land

Der Sucht-AK im Landkreis Berchtesgadener Land beschäftigt sich vorrangig mit
Fragen der Suchtvorbeugung, vor allem bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Suchtkrankenhilfe wird von der Caritas Fachambulanz getragen.

Im Sucht-AK sind zur Zeit folgende Einrichtungen vertreten:

  • Gesundheitsamt
  • Amt für Kinder, Jugend und Familie
  • Caritas Fachambulanz für Suchtkranke
  • Polizei
  • Katholische Jugendstelle
  • Kreisjugendring
  • Vertreter der offenen Jugendarbeit im Landkreis
  • Kreuzbund

Ziele des Sucht-AK sind:

  • Vernetzung, d.h. ein regelmäßiger Austausch über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Sucht- u. Drogenthematik, der Präventionsarbeit und diesbezügliche Aktivitäten der verschiedenen Institutionen;
  • Kooperation, d.h. gemeinsame Interessen bündeln und vertreten,fachliche Kompetenzen und suchtpräventive Ressourcen austauschen (z.B. bei Veranstaltungen);
  • Veranstaltungen bzw. Aktivitäten gemeinsam durchführen,
  • Öffentlichkeitsarbeit, um den Diskussionsprozess über das Thema „Suchtprävention“ in Politik und Gesellschaft voran zu bringen und mit zu gestalten.

Dialog- und Zielgruppen

Der Sucht-AK versteht sich darüber hinaus als Ansprechpartner in Fragen der Suchtprävention für:
  • Politische Verantwortungsträger
  • Veranstalter u. Vereinsverantwortliche,
  • Gastgewerbebetreibende,
  • Lehrerinnen und Lehrer,
  • Multiplikatoren in Jugendarbeit, Kindergarten, Tageseinrichtungen,
  • sonstige Fachkräfte im psychosozialen Bereich,
  • Eltern und interessierte Bürger/innen.

Unser Verständnis von Suchtprävention:

  1. Suchtprävention ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und betrifft Politik, Gastronomie, Abgabestellen, Polizei, Gesetzgebung und Rechtssprechung, Eltern und alle die mit Kindern u. Jugendlichen zu tun haben.
  2. Erfolgversprechend sind möglichst langfristige Konzepte
  3. Suchtprävention umfasst Verhaltens- und Verhältnisprävention gleichermaßen.

Hier finden Sie alle vertretenen Organisationen und Behörden mit Kontaktdaten:


Landratsamt Berchtesgadener Land
vertreten mit Gesundheitsamt und Amt für Kinder, Jugend und Familie
Salzburger Str. 64 | 83435 Bad Reichenhall
Tel.:  +49 8651 773 0 | Fax.: +49 8651 773 111 | poststelle@lra-bgl.de | www.lra-bgl.de


Caritas – Fachambulanz für Suchtkranke im Berchtesgadener Land
Wittelsbacher Str. 10 b | 83435 Bad Reichenhall
Tel.: 08651 9585-0 | Fax: 08651 9585-11 | fachambulanzbgl@caritasmuenchen.de | www.caritas-fachambulanz-bgl.de


Polizei
Präventions- und Drogenbeauftragte im Landkreis


Katholische Jugendstelle im Berchtesgadener Land
Salzburgerstraße 29b | 83435 Bad Reichenhall
Tel.: +49 8651 64676 | Fax.: +49 8651 64744 | info@jugendstelle-bgl.de | www.jugendstelle-bgl.de


Kreisjugendring Berchtesgadener Land
des Bayerischen Jugendrings – Körperschaft des öffentlichen Rechts
Sebastianigasse 4 | 83435 Bad Reichenhall
Tel.:  +49 8651 61361 | Fax.: +49 8651 718844 | info@kjr-bgl.de | www.kjr-bgl.de


Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit
Jonathan Jugendhilfe gGmbH
Karl-Weiß-Straße 5A | 83435 Bad Reichenhall
Tel.: +49 8651 7142 -00 | Fax.: +49 8651 7142-28 | kontakt@jonathan-jugendhilfe.de | www.haus-der-jugend.com


Kreuzbund – Arbeitskreis Berchtesgadener Land
Kreuzbund Arbeitskreis